28.03.2020
Freie Wähler begrüßen ein Gewächshaus in der Nähe von Fürth Vach.

Leider haben die Fürther Nachrichten wieder mal tendenziös über das Vorhaben eines in der Nähe ansässigen Landwirts berichtet. Unter der Überschrift: "Politik lehnt Mega-Gewächshaus ab" vom 25. März 2020 wird dem Leser suggeriert, das keine Partei im Fürther Stadtrat für dieses Gewächshaus stimmte. Im Artikel von Journalist Johannes Alles wurde also keinesfalls objektiv berichtet. Vielmehr unterschlug er geflissentlich den Wortbeitrag der Freie Wähler Stadträtin Heidi Lau, die im Bauausschuss sich vehement dafür einsetzte, eine ortsnahe Versorgung der Fürther Bürger mit frischem Gemüse und Obst zu schaffen. Gerade in der derzeitigen Lage, wo eine Pandemie (Corona Virus) die Gefahr eines Zusammenbruchs der Versorgung aus fremden Ländern möglich erscheinen lässt, ist es wichtig, dass einheimische Landwirte, die sich so ein großes Projekt zutrauen, von der Politik unterstützt werden. Und so die ortsnahe Versorgung der Bevölkerung ermöglichen. Mit keinem Wort wurde dies im Artikel der Fürther Nachrichten erwähnt. Der derzeitige Pächter des Grundstücks möchte die Flächen weiter bewirtschaften und lehnt  daher eine Veränderung ab. Die Frage steht nun im Raum, ob es zutrifft, dass er angeblich verwandschaftliche Beziehungen zu unserem Oberbürgermeister hat ? OB Jung antwortete auf eine diesbezügliche Frage von Heidi Lau, dass er mit vielen Bewohnern Vachs verwandt sei, da seine Großmutter viele Kinder hatte. Die Einwände des Baureferats, das Gewächshaus würde den Blick auf Vach verschandeln, teilen wir nicht. Leider lehnte die absolute Mehrheit der SPD Stadträte den Bau dieses Gewächshauses ab.

Zur Übersicht